Informationen für Ärzte und Zuweiser

Am Standort Tiefenau bieten wir Ihnen in der Abklärung und Behandlung von Speiseröhren-, Magen-, Darm-, Leber-, Gallen- und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen eine ganzheitliche und umfassende Betreuung an.

Die Klinik verfügt über ein apparativ hervorragend ausgestattetes Endoskopiezentrum zur Untersuchung des gesamten Magen-Darmtrakts, der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse mittels flexibler, dünner Endoskope und Sonographieeinheiten neuester Gerätegeneration:

  • High-End-Sonographie- und Endosonograpiegeräte (radial und longitudinal) der neuesten Generation, Elastographiemodule (shear wave, real time), CEUS und CE-EUS
  • Gastroskope, Koloskope und Duodenoskope mit hochauflösenden Videoprozessoren, Mini-Endoskope zur transnasalen Endoskopie
  • Hochauflösende (High resolution-) Manometrie zur Diagnostik von Funktionsstörungen im oberen und unteren Gastrointestinaltrakt
  • 24-h-pH-Metrie einschliesslich Impedanzmessung
  • Kapselendoskopie neuster Generation in 3 D Technik
  • Atemtestgerät zur nichtinvasiven Diagnostik von Malabsorptionsstörungen

Eine spezielle Expertise und Schwerpunkt besteht in den sonographischen und endosonographischen Untersuchungsverfahren. Die Kaderärzte sind langjährig erfahren in diagnostischen und interventionellen Untersuchungen mit spezifischer Qualifikation: SGUM- und DEGUM – Stufe III Kursleiterqualifikation Sonographie und Endosonographie. Es werden regelmässige Ausbildungs- und Trainingskurse im Spital veranstaltet.

Das Team der Gastroenterologie führt jährlich über 8000 diagnostische und therapeutische endoskopische Eingriffe bei ambulanten und stationären Patienten durch. Es besteht eine intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Viszeralchirurgie und anderen Kliniken des Spital Tiefenaus. Die Gastroenterologie ist Teil des Darmzentrums und in regelmässigem und engem Kontakt mit dem Tumorzentrum der Universität Bern, so dass endoskopische Vorsorge- und Nachsorgeuntersuchungen in hoher Untersuchungsfrequenz entsprechend nationalem und internationalem Standard erfolgen.

Ein weiterer Schwerpunkt besteht in der Betreuung von Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (M Crohn und Colitis ulcerosa). Beratung, Diagnostik und Therapie erfolgen auch hier selbstverständlich nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und in engem fachlichen Austausch mit nationalen und internationalen Spezialisten. Immunsuppressive Behandlungsstrategien infusional, subkutan oder peroral werden in einem ruhigen Umfeld in unserer Tagesklinik durchgeführt und entsprechend überwacht.